Fitnessübungen für Zuhause

Fitnessübungen für Zuhause

Fitnessübungen für ZuhauseWenn es um Fitnessübungen für Zuhause geht, fällt den meisten Menschen nicht viel mehr ein als auf der Stelle zu laufen. Aber was benötigen Sie, um Fitnessübungen für Zuhause durchzuführen? Brauchen Sie teure Geräte oder ein großes Zimmer? Gibt es Fitnessübungen für Zuhause, die in der Einzimmerwohnung oder im WG-Zimmer durchgeführt werden können? Werden Ihre Nachbarn von Lärm genervt oder gibt es auch verhältnismäßig leise Fitnessübungen für Zuhause?

Fitness muss nicht teuer oder laut sein. Tatsächlich können Fitnessübungen für Zuhause auf kleinem Raum einfach durchführbar sein, und das ganz ohne Mitbewohner, Familie oder Nachbarn zu stören.

Was brauchen Sie für eine Trainingseinheit?

Bei Fitnessübungen für Zuhause ist ein Teppich, Yogamatte, Isomatte, oder Handtuch nützlich, damit Sie Ihre Kleidung nicht beschmutzen und eine weiche Unterlage haben.
Haben Sie außerdem eine Körperlänge Platz. Um das zu sichern, legen Sie sich einmal gestreckt auf den Boden und stellen sicher, dass Sie nirgends anstoßen.
Sehr nützlich ist auch ein Stuhl, niedriger Tisch, Sofa oder Bett.
Außerdem können Sie, bei die Fitnessübungen für Zuhause, eine Uhr mit angezeigten Sekunden gut brauchen. Ihre Armbanduhr, die Stoppfunktion Ihres Mobiltelefons oder einfach die Wanduhr mit Sekundenzeiger. Sie müssen weder einen Intervalltimer noch eine Stoppuhr kaufen. Auch Hanteln benötigen Sie nicht zwingend. Sie arbeiten bei den folgenden Fitnessübungen für Zuhause entweder mit Eigengewicht oder mit Alltagsgegenständen wie Bücher oder Flaschen. Wenn Sie nun denken,

„Ach, ein Buch ist ja nicht so schwer!“

Equipment für Fitnessübungen Zuhause…testen Sie diese Theorie ruhig einmal!
Nehmen Sie ein beliebiges Buch, strecken Ihren Arm zur Seite, Handfläche nach oben und legen das Buch auf die Hand. Probieren Sie aus, wie lange Sie das Buch in dieser Position halten können.
Alle Gegenstände in Ihrem Haushalt haben ein Gewicht und gerade Bücher, Flaschen, geschlossene Mehlpackungen und Ähnliches, kann sehr gut in die Fitnessübungen für Zuhause eingebunden werden.

Beliebte Ausdauerübungen für Zuhause

Die folgenden Fitnessübungen für Zuhause drehen sich um die Ausdauer. Wie lange können Sie sich ohne Pause bewegen. Die Intensität sollte immer so sein, dass sie etwas ins Schwitzen geraten. Messen Sie nach der Übung Ihren Puls. Ist der Puls zwischen 100 und 120 war die Intensität genau richtig. Sollte der Puls über 120 sein, so sollten Sie beim nächsten Mal weniger intensiv trainieren.

Tanzen
Nun denken Sie sich sicherlich, es sei doch etwas affig, alleine Zuhause zu tanzen. Aber hier geht es doch darum, sich für längere Zeit durchgehend zu bewegen. Was macht also mehr Spaß als tanzen? Suchen Sie sich ein Musikvideo aus dem Internet und lernen den Tanz, der darin zu finden ist, oder erfinden Sie Ihren eigenen Tanz. Laden Sie eine Freundin zum Fitness ein und tanzen gemeinsam. Selbst Zuhause ist das möglich, wenn Sie die Musik nicht zu laut drehen und Sprünge auslassen. Dies ist mit Abstand die eine der Fitnessübungen für Zuhause, mit dem größten Potenzial für Spaß und gute Laune.
Bild
Marschieren
Auch hier können Sie Musik einschalten und dazu auf der Stelle marschieren. Versuchen Sie beispielsweise im Takt zu bleiben. Bauen sie Ausfallschritte ein und bewegen Ihre Arme. Wenn Sie hier tatsächlich Marschmusik verwenden, können Sie sich in Ihre Kindheit zurückversetzen und so tun als würden Sie tatsächlich marschieren. Verwenden Sie einen Regenschirm oder Besen als Fahne, die sie schwenken und mit der Sie das Marschtempo anzeigen. Haben Sie einfach Spaß, es ist nicht peinlich, denn Sie sind ja Zuhause, hinter verschlossener Tür.
Bild

Übungen im Buch

Treppen steigen
Das geht natürlich nicht in der Wohnung, außer Ihre Wohnung zieht sich über mehrere Stockwerke. Jedoch können Sie das in Ihrem Wohnblock tun, oder im nächsten Park, oder indem Sie einfach keine Aufzüge mehr verwenden. Steigen Sie einfach die Treppen in Ihrem Wohnhaus bis ganz nach oben und wieder herunter. Je nach dem, wie fit Sie sind, können Sie dies ein paar Mal wiederholen. Wenn Sie tatsächlich keine Treppen finden, so können Sie stattdessen auf Ihr Bett oder einen Stuhl steigen.
Bild

Beliebte Übungen zum Muskelaufbau

Fitness- und Muskelaufbau ZuhauseDie folgenden Fitnessübungen für Zuhause dienen dem Muskelaufbau, sollen aber nebenher auch Spaß machen. Sie sind alle auf engstem Raum und mit Alltagsgegenständen durchführbar und daher für jeden geeignet.
Die „kurze Pause“, die Sie bei den folgenden Fitnessübungen für Zuhause ein paar Mal lesen werden, soll etwa 30 Sekunden andauern. Die meistbeanspruchten Muskelgruppen der einzelnen Übungen finden Sie in Klammern. Falls Sie nach den unten aufgeführten Fitnessübungen noch weitere Übungen suchen, schauen Sie hier: Krafttraining zu Hause

„Der Buchkreis“ (Arme, Rücken, Bauch)
Finden Sie zwei dicke Bücher, die etwa gleichschwer aussehen. Halten Sie je ein Buch auf der, nach oben zeigenden, Handfläche und strecken die Arme zu den Seiten. Die Beine stehen sicher und hüftbreit. Bewegen Sie nun Ihre Arme in kleinen Kreisen. Hierbei bleiben Ellenbogen und Handgelenk gestreckt.Kreisen Sie 10 Mal in die eine Richtung, dann 10 Mal in die entgegengesetzte. Nun machen Sie 30 Sekunden Pause und wiederholen die Übung.
Variationen können größere Kreise sein, Änderung der Geschwindigkeit, schwerere Bücher, auf-ab-Bewegung anstatt Kreisen, und viele mehr. Seien Sie ruhig kreativ.
Bild
„Wand drücken“ (Arme, Rücken)
Stellen Sie sich einer Wand gegenüber und halten etwa einen Schritt Abstand. Stellen Sie sicher, dass Sie entweder gar keine oder rutschfeste Schuhe tragen. Stützen Sie sich nun nach vorne mit gestreckten Armen gegen die Wand. Wenn die Beine und der der Oberkörper gestreckt sind, sollte der Körper sich nun in etwa einem 45-Grad-Winkel zum Boden befinden. Ist dies nicht der Fall, positionieren Sie die Beine etwas weiter nach hinten. Drücken Sie sich nun mit etwas Schwung in eine stehende Position zurück. Nun lassen Sie sich wieder nach vorne kippen und stützen mit den Armen an der Wand. Wiederholen Sie dies zehn Mal, machen eine kurze Pause und wiederholen die Übung noch einmal.
Bild
„Nicht sitzen“ (Beine, Rücken)
Stellen Sie sich so an einen Stuhl als wollten Sie sich setzen. Führen Sie die Bewegung, die zum Sitzen führt, durch. Setzen Sie sich jedoch nicht, sondern verharren für fünf Sekunden kurz über der Sitzfläche. Stehen Sie nun wieder auf und Wiederholen die Übung zehn Mal. Danach eine kurze Pause und weitere zehn Wiederholungen.
Bild
„Fallen gelassen“ (Beine, Rücken)
Sie benötigen einen Radiergummi, ein kleines Kissen oder einen anderen Gegenstand, der nicht kaputt geht, wenn man ihn fallen lässt. Stellen Sie sich auf ein Bein und lassen den Gegenstand fallen. Beugen Sie sich nun, wie bei einer Kniebeuge, nur eben auf einem Bein, hinunter und haben den Gegenstand wieder auf. Ihr anderes Bein wird etwas im Weg sein, winkeln Sie es daher einfach ab. Nun wiederholen Sie dies mit dem anderen Bein. Fünf Wiederholungen pro Bein sollten schon spürbar sein. Nach einer kurzen Pause, Wiederholen Sie die ganze Übung.
Bild
„Balanceakt“ (Bauch, Rücken)
Sie benötigen einen harten, leichten Gegenstand, zum Beispiel eine leere Plastikflasche oder einen Ball. Verwenden Sie hier nichts, was Sie verletzen kann, sollte es fallen.
Legen Sie sich gestreckt, auf den Rücken, auf den Fußboden, mit dem Gegenstand Ihrer Wahl in den Händen. Heben Sie nun beide Beine und die Arme mit dem Gegenstand nach oben. Übergeben Sie den Gegenstand in der Mitte (etwa über dem Bauch) an Ihre Beine und legen sich wieder gestreckt. Nun heben Sie wieder Arme und Beine und übergeben den Gegenstand in der Mitte wieder an Ihre Hände. Führen Sie diese Übung betont langsam durch, damit die Bauch- und Rückenmuskeln beansprucht werden. Arbeiten Sie nicht mit Schwung, sondern mit Ihren Muskeln und der Körperspannung. Versuchen Sie, während der Aufwärtsbewegung der Arme und Beine, beide gestreckt zu halten und nicht zu rudern. Führen Sie den Ablauf 10 Mal durch, machen eine kurze Pause und wiederholen die Übung dann.
Bild


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.1/5 (8 votes cast)
Fitnessübungen für Zuhause, 4.1 out of 5 based on 8 ratings