Fußballtraining Übungen

Fußballtraining Übungen

Fußballtraining sorgt nicht nur für ausgeprägte Bewegung, sondern auch für viel mehr Freude am Spielen. Es spielt dabei absolut keine Rolle, ob es sich dabei um professionelles Fußballtraining handelt, oder um Übungen, die man zusammen im Freundeskreis ausführt. Vor allem Kinder und Jugendliche profitieren von Fußballtraining und Übungen, da sie dabei unter anderen eine Begeisterung für das notwendige Wetteifern mit ihren Mitspielern entwickeln können.

Vorteile vom Fußballtraining
Fußballtraining Übungen


Übungen im Fußballtraining

Im Prinzip kann man die Fußballtraining Übungen aufteilen in Konditionstraining, taktisches Training und technisches Training. Konditionsübungen sind so gut wie unzählig, dazu gehören beispielsweise Sprinttraining, Pfostenspringen, Wettrennen um den Ball mit einem Gegenspieler, Dribbeln als Ausdauertraining, sowie die abwechslungsreichen Fußballparcours. Koordinative Laufübungen und minutenlange ununterbrochene Torschüsse sollten ebenfalls mit in das Konditionstraining einbezogen werden.

Taktische Trainingsübungen

Aufwärmübungen beim FußballtrainingZu den taktischen Übungen im Fußballtraining gehören das Zonenspiel, gezielte Angriffe gegen die Abwehr, Dribbeln, Fintieren, sowie das schnelle Umschalten als Manöver für das Angriffsverhalten. Weiter nützliche Aufgaben und taktische Übungen im Fußballtraining sind Doppelpässe, Kombinationsspiele, Übungen mit den Flügelzonen, Ballsicherung und Pressing für das Abwehrverhalten. Zu den Grundlagen der Defensive gehören die Raumdeckung, sowie die Viererkette. Die Viererkette beispielsweise kann man mit 2 Mannschaften üben, die sich aus je vier Spieler zusammensetzt und dabei drei Tore verteidigen muss.

Technisches Fußballtraining

Taktische Fußballtraining ÜbungenZu den technischen Fußballtraining Übungen gehören die Ballbeherrschung, Ballführung und Dribbling. Optimales Grundlagentraining sind im Hütchenparcours oder im Viereck beispielsweise die Ballführung, Dribbel Schlangen, Verfolgungsjagden und das Schießübungen auf ein bewegliches Tor. Zum Aufbautraining eignen sich Aufgaben wie die Ballführung in mehreren Feldern, Fangen und Dribbeln, Hütchenschießen, Wettrennen bei Torschüssen, sowie auch Kopfballübungen in kleinen Gruppen.
Die Anzahl der Fußballtraining Übungen sind so gut wie unzählig und je nach Betreuer oder Trainer unterschiedlich. Wichtig ist auf jeden Fall bei allen Aufgaben, dass man über einen ausgezeichneten Gesundheitszustand verfügt und sich im Zweifelsfall, zumindest im privaten Training, von einem Arzt komplett durchchecken lässt. Auch sind Aufwärmungsübungen (also Warm Up) unerlässlich, bevor man mit den einzelnen Trainingseinheiten anfängt, da ein sogenannter „kalter Körper“ zu Verletzungen neigt.

Die beliebtesten Fußballübungen

°

Dribbeln
DribbelübungenBeim Dribbling haben die Spieler den Ball immer am Fuß. Die Übungen sind optimal für das Ballgefühl und den gezielten Umgang. Ballbeherrschung lernt man durch Dribbeln am Besten. Der Übungsbereich kann mit beispielsweise 5 Hütchen abgesteckt werden. Die Abstände sollten auf der Strecke 10 Meter betragen und auf der Ruhestrecke 5 Meter. Mit dem Ball wird an der Ruhestrecke gestartet, wobei verschiedene Dribbeltechniken eingesetzt werden sollten. Dazu gehören u.a. die Ballführung, das Treiben und auch das Sichern vom Ball. Die Fußballtraining Übungen können entweder einzeln oder natürlich auch in Gruppen ausgeführt werden.

°

Zweikampfübungen
Beim Zweikampf geht es um ein ständiges Spiel mit Torabschlüssen. Bei dem 1:1 Kampf sollten die jeweiligen Angriffe abwechselnd von jeder Seite aus erfolgen. Dabei lernen die Spieler Angreifen und Abwehren. Das Tempo sollte dabei langsam gesteigert und auch unterschiedliche Dribbeltechniken mit angewendet werden.

Dribbelübungen

°

Torschüsse
Beim Torschusstraining braucht man natürlich auch mehrere Bälle, wenn es sich um ein Gruppentraining handelt. Beim Torschusstraining sollte beidbeinig mit gehobenem Kopf trainiert werden und das Tempo gesteigert werden. Eine optimale Variante für diese Fußballtraining Übung ist das Starten mit Dribbling beispielsweise durch einen Slalomparcours und Wenden auf der anderen Seite. Beim Wenden kann ein Pass auf den nächsten startenden Spieler erfolgen und anschließen der Torschuss.

°

Jonglieren
Jonglieren gehört mit zu den besten Fußballtraining Übungen um ein besseres Ballgefühl zu erhalten. Im Übungsablauf wird der Ball mit beiden Händen auf Kopfhöhe gehalten und kurz vor dem Knie auf den Oberschenkel fallen gelassen. Vom Oberschenkel prallt er dann auf den Fuß ab, wobei der Ball wieder senkrecht auf Kopfhöhe in die Hände gespielt werden sollte. Der Körper darf sich bei dieser Aufgabe kaum bewegen. Die Jonglierungsübungen kann man auch anderweitig variieren oder vereinfachen.

°

Kopfschüsse
Kopfschüsse lassen sich wunderbar mit einem Partner trainieren. Der Ball sollte von unten mit beiden Händen zugeworfen werden. Der Kopfschuss erfolgt dann auf den gegenüberstehenden Zuwerfer. Diese Übung im Fußballtraining kann man durch einen größeren Abstand zwischen den Partnern erweitern, durch ein schnelleres Tempo, oder auch durch mehrere Teilnehmer und Sprungkopfbälle.

°

Loops
Bei den Loops geht es vorwiegend um das richtige Ballgefühl. Der Ball wird einhändig oder auch mit beiden Händen in das Tor geworfen. Dabei geht es um die richtige Einwurftechnik, sowie um das optimale Timing. Stellt man einen Partner vor das Tor der versucht die Bälle zu halten, dann macht die Übung nicht nur noch viel mehr Spaß, sondern wird durch die Größe des Gegenspielers noch erschwert.

°

Für das Konditionstraining eignen sich übrigens auch ganz simple Aktivitäten wie Seilspringen, Radfahren und Laufen, so dass man nicht unbedingt auf einen Partner, oder auf ein bestimmtes Gelände für die Fußballtraining Übungen angewiesen ist.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.3/5 (4 votes cast)
Fußballtraining Übungen, 3.3 out of 5 based on 4 ratings