Kurzhantel Übungen

Kurzhantel Übungen

Kurzhantel ÜbungenGesunde Ernährung und Sport sind wichtig für unsere Gesundheit. Dabei zählt nicht nur Ausdauersport, sondern auch Krafttraining. Denn Muskelmasse verbrennt auch im Ruhezustand Kalorien und hilft uns so, dauerhaft abzunehmen, beziehungsweise das Gewicht zu halten.
Kurzhantel Übungen sind eine tolle Möglichkeit, um die Armmuskeln sowohl im Fitnessstudio, als auch in den eigene vier Wänden zu stärken.

Wie verwendet man Kurzhanteln?

Wie alle Fitnessgeräte sollten Sie sich auch bei Kurzhanteln im Vorfeld über die richtige Handhabung informieren, denn bei falscher Benutzung kann es passieren, dass Sie sich bei der Durchführung von Kurzhantel Übungen verletzen. Und dies sollte auf jeden Fall vermieden werden.


  • Gewicht anpassen
    Das Gewicht der Kurzhanteln sollte an Ihr Trainingslevel angepasst werden.
    Beginnen Sie neu mit den Kurzhantel Übungen, so verwenden Sie geringes Gewicht. Im Laufe der Zeit können Sie dann weitere Scheiben mit verschiedenen Gewichtsstufen hinzufügen.
  • Stabile Haltung
    Achten Sie stets darauf, einen sicheren Stand zu haben und mit den Kurzhantel Übungen niemals Ihren Rücken zu belasten. Das schaffen Sie, indem Sie den Rücken gerade halten, und auch die restlichen Körperteile gut koordinieren.
    Sind Sie sich unsicher, so lassen Sie sich von einem Fachmann einführen, denn die richtige Haltung ist überaus wichtig, um Verletzungen der Gelenke, Bänder und Sehnen zu vermeiden.
  • Rutschfester Griff
    Kurzhantel Übungen sollten stets mit Hanteln, welche mit einem Prüfzeichen versehen sind, durchgeführt werden. Der Bereich, in dem man die Hanteln hält, sollte mit Perforierungen versehen sein. Dies verhindert, dass Ihnen die Geräte aus der Hand rutschen, wenn Sie zu schwitzen beginnen. Ein sehr wichtiger Punkt, da schwere Verletzungen entstehen können, wenn Ihnen eine Kurzhantel auf den Fuß fällt.
    Wollen Sie ganze auf Nummer sicher gehen, so können Sie spezielle Trainingshandschuhe erwerben.
  • Angemessene Trainingsintervalle
    Wie das Gewicht sollten auch die Trainingsintervalle der Fitness angepasst werden.
    Beginnen Sie mit kurzen Intervallen und steigern Sie sich allmählich. Eine Überbelastung sollten Sie unbedingt ausschließen.

Übungen im Buch

Was trainiert man mit den Kurzhanteln?

Kurzhantel Übungen ermöglichen ein umfangreiches Training des gesamten Körpers mit wenig Aufwand. Sie können damit Bizeps, Trizeps, Unterarme, Schultern, Rücken, Nacken, Bauch und selbst die Beine trainieren.
Man kann also den gesamten Körper trainieren, ohne viel Geld fürs Fitnessstudio oder verschiedene teure Fitnessgeräte auszugeben.
Gute Kurzhanteln sind in ihrer Anschaffung zwar auch nicht gerade billig, doch es zahlt sich auf jeden Fall aus.

Welche verschiedenen Hanteln gibt es und worauf ist beim Kauf zu achten?

Es gibt die Geräte in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen.

Knochen

Kurzhantel Typen VergleichDie sogenannten Knochen sind Hanteln, die aus einem Stück bestehen.
In der Handhabung sind sie aber vor allem für Anfänger sehr gut geeignet, da sie kein langwieriges Herumschrauben erfordern und sich nichts lockern beziehungsweise abfallen kann, was das Verletzungsrisiko erheblich verringert.
Für Sportler, die sich kontinuierlich steigern möchten haben sie jedoch den Nachteil, dass man das Gewicht nicht variieren kann.

Scheibenhanteln

Scheibenhantel Übungen für das TrainingIm Gegensatz zu den Knochen lassen sich bei den Scheibenhanteln Scheiben mit unterschiedlichem Gewicht hinzufügen. Teilweise wiegt eine Scheibe weniger als ein Kilogramm, und man kann somit ganz gezielt trainieren.
Der Vorteil- man erspart es sich, im Laufe der Zeit mehrere Hantelpaare zu erwerben.
Als Nachteil kann gesehen werden, dass das auf- und abschrauben der Scheiben etwas zeitaufwendig ist, und man sehr genau sein muss, damit sich die Scheiben nicht plötzlich lockern, abfallen und dem Fuß beziehungsweise auch dem Boden Schaden zufügen.

Auch bei der Art des Materials gibt es leichte Unterschiede zwischen den Hanteln.
Entweder man entscheidet sich für Chrom oder für gummibeschichtete Geräte.
Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Während Chromhanteln mit der Zeit rostig werden können, weisen Gummihanteln nach einiger Zeit Risse auf.

Scheibenhanteln sind teurer als Knochen, doch wenn Sie wirklich ernsthaft trainieren, so zahlt es sich aus, anfangs etwas mehr Geld auszugeben.

Verschiedene Kurzhantel Übungen zum trainieren

Folgende Kurzhantel Übungen trainieren die verschiedenen Bereiche des Körpers.

Bizeps:
Stellen Sie sich schulterbreit hin, und halten Sie die Hanteln in beiden Armen. Die Arme sollten am Körper angelegt sein. Beginnen Sie mit einer Hand und führen Sie die Hantel in Richtung Schulter, während der Oberarm weiterhin am Oberkörper anliegt. Senken Sie den Unterarm nun wieder. Wichtig: strecken Sie den Arm nicht ganz aus.
Machen Sie 12 Wiederholungen in drei Sätzen, wobei sie jeweils einen Satz mit der rechten und anschließend mit der linken Hand machen.
Trizeps:
Wenn Sie die Übung zu Hause machen, dann nehmen Sie am besten einen Stuhl und stützen sich mit dem linken Knie, sowie dem linken Arm darauf ab. Der rechte Arm hält die Kurzhantel und bewegt sie rückwärts nach oben.
Machen Sie auch hier 12 Wiederholungen in drei Sätzen, wobei sie die Arme abwechseln.
Schultern:
Setzen Sie sich auf einen Stuhl. Der Rücken soll gerade und die Beine fest am Boden aufgesetzt sein. Halten Sie nun die Hanteln neben den Schultern- die Ellenbogen zeigen Richtung Boden. Drücken Sie die Arme nun nach oben (nicht ganz durchstrecken) und senken Sie sie wieder.
Auch hier gelten 12 Wiederholungen in drei Sätzen.
Brust:
Legen Sie sich gestreckt auf eine Yogamatte. Die Arme sollten im rechten Winkel zu den Schultern sein, wobei der Oberarm am Boden aufliegt. Die Unterarme halten die Hanteln in die Höhe. Drücken Sie nun die Arme nach oben (nicht ganz durchstrecken) und senken Sie sie wieder, bis die Oberarme wieder auf Boden aufliegen.
Rücken:
Allgemein, und besonders in diesem Fall, ist es bei Kurzhantel Übungen besonders wichtig, den Rücken schön gerade zu halten und einen sicheren Stand zu haben.
Stellen Sie sich schulterbreit, mit leicht gebeugte Beinen hin, und halten sie die Kurzhanteln in beiden Händen neben dem Körper.
Beugen Sie sich nun mit geradem Oberkörper nach unten- die Arme wandern vor den Körper- bis die Hanteln den Boden fast berühren. Richten Sie sich dann wieder auf.
Wie bei allen Übungen gelten auch hier dreimal 12 Wiederholungen.
Bauch:
Selbst der Bauch lässt sich mit Kurzhantel Übungen trainieren.
Stellen Sie sich schulterbreit mit leicht gebeugten Beinen und geraden Rücken hin, halten Sie jeweils eine Hantel in der Hand und beugen Sie sich in die entgegengesetzte Richtung seitlich zum Boden.
Empfohlen sind auch hier zwölf Wiederholungen in drei Sätzen.
Beine:
Für diese beiden Kurzhantel Übungen der Beine werden zwei altbekannte Übungen mit dem Einsatz von Hanteln kombiniert.
Eine Möglichkeit sind Kniebeugen mit Kurzhanteln- dazu halten Sie die Hanteln neben dem Körper in den Händen und machen Sie mit geradem Rücken Kniebeugen.
Hier können Sie 3 Mal 20 Wiederholungen machen.
Beine:
Eine weitere Möglichkeit sind Ausfallschritte. Während Sie die Hanteln in beiden Händen halten, stellen Sie sich schulterbreit hin. Machen Sie nun mit dem rechten Bein einen Schritt nach vor, während sich das linke Knie Richtung Boden bewegt.
Richten Sie sich wieder auf, stellen Sie sich beidbeinig hin und wiederholen Sie es mit dem anderen Bein.
Auch hier sind 3 Mal 20 Wiederholungen empfehlenswert.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.3/5 (9 votes cast)
Kurzhantel Übungen, 3.3 out of 5 based on 9 ratings