Sixpack Übungen

Sixpack Übungen

Sixpack ÜbungenEin ausgeprägten Sixpack oder Waschbrettbauch ist zusammen mit starken Oberarmen ein Zeichen von absoluter Männlichkeit, bei dem die meisten Frauen einfach schwach werden müssen, vor allem dann, wenn man die Packs in Shorts oder in der Badehose braun gebrannt stolz am Strand vorzeigen kann. Leider ist ein stahlharter Waschbrettbauch nicht von heute auf morgen erreichbar, sondern ist mit viel Sixpack Übungen verbunden. Bevor man sich aber näher mit den unterschiedlichen Sixpack Übungen beschäftigt, sollte man sich etwas näher über diese Muskeln im Bauchbereich informieren.

Was ist ein Waschbrettbauch?

Die ausgeprägten Bauchmuskeln sind mehrfach gewölbt und erinnern an die klassischen Waschbretter. Insgesamt sind auf jeder Körperseite beim entsprechenden Training drei Muskeln sichtbar, ansonsten sind diese Bauchmuskeln unter dem Fettgewebe verdeckt. Im Prinzip handelt es sich dabei um einen Muskel, der von mehreren Sehnen bedeckt ist. Damit die Sixpack sichtbar werden ist sehr intensives Training erforderlich, was man gegebenenfalls mit einem kleinen Fitnessprogramm für Zuhause ergänzen kann. Der Muskelaufbau entsteht durch Muskelreize und der Anpassung des Körpers an ständig wachsende Anforderungen. Die Muskelmasse wird durch das in der Nahrung enthaltene Eiweiß aufgebaut, sichtbar werden die Bauchmuskeln dann, wenn der Körperfettanteil bei rund 12 % liegt.

Die besten Sixpack Übungen für die unteren Bauchmuskeln
Die unteren Bauchmuskeln werden vorwiegend durch das Beinheben trainiert, bei dem der Oberkörper in den meisten Fällen nicht bewegt wird. Gute Übungen sind:
Mit dem Obergriff an einer Stange hängen und die Knie bis zum Kinn hochziehen
Auf dem Rücken liegend jeweils nur ein Bein unter Konzentration hochheben, diese Übung ist mit einem passendem Fußteil auch am Kabelzug möglich
Auf dem Rücken liegend beide Beine langsam nach oben bewegen
Die besten Übungen für die oberen Bauchmuskeln
Normale Crunches mit ausgestreckten und auch angewinkelten Beinen auf dem Boden
Crunches mit Hantelscheiben auf der Brust
Chrunches an einer Schrägbank mit dem Gesicht nach unten und Zusatzgewichten
Hüftheben
Training der seitlichen Bauchmuskeln
Seitbeugen mit Kurzhanteln
Überzieher im Liegen, wobei die rechte Schulter beispielsweise auf die linke Wade zielt
Seitliches Hüftheben

Passende Fitnessübungen für Zuhause

Sixpack Übungen für ZuhauseSixpack Übungen kann man unter Umständen mit Fitnessübungen für Zuhause noch ergänzen. Sit-Ups beispielsweise sind eine gute Alternative um daheim einige Übungen zu machen. Wichtig dabei ist immer die Konzentration, da die Übungen langsam ausgeführt werden sollten. Auch Klimmzüge und Kniebeugen sind ein effektives Training für Zuhause. Als Ausgleich und um den Rücken zu entlasten, sollte man wertvolle Dehn- und Streckübungen wie zum Aufwärmen im Fitnessstudio vornehmen. Schwimmen, Fahrradfahren oder Laufen können den Sixpack Effekt noch verstärken.

Wie oft sollte man die Bauchmuskeln trainieren?

Auch Muskeln brauchen Zeit um sich zu regenerieren und um Muskelmasse aufzubauen. Sixpack Übungen sollten deshalb auf keinen Fall übertrieben werden. Empfohlen wird das Bauchmuskeltraining 2 – 3 mal in der Woche, am Wochenende kann man dann die Fitnessübungen für Zuhause absolvieren. Pro Sixpack Training sollte man 3 Übungen mit je 3 Sätzen abarbeiten, wobei jeder Trainingssatz aus 10 Wiederholungen besteht. Anstatt bei einer guten oder besseren Kondition auf mehrere Übungen oder Wiederholungen zu setzen, sollte man lieber mit Zusatzgewichten arbeiten, um die Trainingsintensität zu erhöhen. Außer den Bauchmuskeln ist es ratsam auch Rücken, Brust und Beine in die Übungsroutinen mit einzubeziehen.

Spielt die Ernährung bei Sixpack eine Rolle?

Ohne Geräte ein paar Sixpack Übungen machen.Ja, denn wer nicht auf eine ausgewogene Ernährung achtet, kann sich im Fitnessstudio mit Sixpack Übungen zu Tode rackern, ohne Resultate zu erzielen. Wer einen wirklich flachen und gut ausgeprägten Waschbrettbauch haben möchte, muss dazu erst einmal das Körperfett verbrennen, je mehr Fett am Bauch vorhanden ist, desto weniger sind die Sixpack sichtbar. Auch braucht der Körper für den Muskelaufbau Eiweiß, von der notwendigen Energie für die Sixpack Übungen einmal ganz abgesehen.

Was ist die beste Ernährung für einen Waschbrettbauch?

Die beste Sixpack Ernährung besteht hauptsächlich daraus, den Anteil von Eiweiß in der Ernährung zu erhöhen, und abends auf Kohlenhydrate zu verzichten. Bei einem optimalen Sixpack Ernährungsplan sollte man so gut wie möglich auf Süßigkeiten verzichten, auf Weißmehlprodukte, Limonaden und unglaublicherweise auch auf Fruchtsäfte, da die meisten Säfte einen hohen Zuckergehalt aufweisen.

Beispiel für eine ausgewogene Sixpack Diät:

Frühstück Rühreier oder Omelette mit Käse und Schinken
Mittagessen Hähnchenbrust oder Fisch mit Salat oder Spinat
Abendessen Gemischter Salat mit hartgekochten Eiern und Käse
Zwischenmahlzeiten Nüsse oder Eiweißshakes

Drei bis fünf Eier täglich können durchaus in den Sixpack Ernährungsplan mit eingefügt werden, da der Muskel Eiweiß für den Aufbau benötigt. Was Obst angeht, so sind vor allem Avocados ideal, da sie außer ungesättigten Fettsäuren noch eine große Anzahl an Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen haben. Die in der Avocado enthaltenen Fette helfen beim Muskelaufbau und unterstützen den Körper, ein hormonelles Gleichgewicht zu erhalten, weshalb diese Frucht ideal zum Verbrennen vom Bauchfett ist.

Wichtige Lebensmittel die Fettverbrennung anregen

Die richtige Sixpack ErnährungSixpack Übungen und auch Fitnessübungen für Zuhause reichen alleine nicht aus, um mit einem knallharten Waschbrettbauch am Strand oder in der Disco zu glänzen. Es gibt eine Lebensmittel, die die Fettverbrennung anregen und die man deshalb unbedingt in einen Sixpack Ernährungsplan oder in eine Diät einfügen sollte. Dazu gehören beispielsweise Zitronen. Diese Frucht hat bekannterweise einen sehr hohen Anteil an Vitamin C und unterstützt die Fettverbrennung hervorragend. Zitronen kann man beispielsweise als Ersatz von Essig hervorragend in die tägliche Ernährung integrieren. Chili bringt den Körper nicht nur zum Schwitzen, sondern hat auch eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Da der Körper durch die Einnahme von Chili zum Schwitzen gebracht wird, kühlt der Schweiß in der Regel den Körper wieder auf die normale Temperatur zurück, auch durch diesen Vorgang wird mehr Energie verbraucht. Chili eignet sich beispielsweise hervorragend zu Fleischgerichten. Ingwer ist bekannt für seine zahlreichen Antioxidantien, die freie Radikale im Organismus binden. Ingwer regt den Kreislauf und den Stoffwechsel an, so dass dadurch mehr Fett verbrannt wird. Auch Zimt wirkt sich durchaus positiv auf den Organismus und auf den Blutzuckerspiegel aus. Zimt eignet sich hervorragend zum würzen von Eiweißshakes oder auch für süße Eiergerichte oder Haferflocken. Ein bis zwei Gramm täglich sind für harte Sixpacks durchaus empfehlenswert. Auch kann man dieses Gewürz unter den Kaffee mischen. Kurkuma ist ein asiatisches, teilweise noch sehr unbekanntes Gewürz mit einer fantastischen Wirkung auf die Verbrennung von Körperfett. Bei der Einnahme von Kurkuma kommt es zu einer vermehrten Produktion von Gallenflüssigkeit. Auch ist Kurkuma ein Appetithemmer und beugt Verdauungsproblemen vor. Angeblich soll dieses Gewürz sogar das Risiko von Alzheimer reduzieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Sixpack Übungen, 5.0 out of 5 based on 1 rating