Tennisarm Übungen

Tennisarm Übungen

Tennisarm ÜbungenUnter Tennisarm versteht man eine schmerzhafte Entzündung der Sehnen an der Unterarmstreckmuskulatur. Alle Muskeln am Ellenbogen sind mit dem Ellenbogenknochen über Sehnen verbunden. Der Ursprung liegt vorwiegend am Oberarmknochen, sowie bei den Bereichen was die Finger- und Handmuskulatur angeht. Der Tennisarm, oder auch Tennisellenbogen, ist unter dem Namen Epicondylitis bekannt und tritt vorwiegend durch Überbelastung auf. Rund die Hälfte aller Tennisspieler leiden im Laufe der Jahre unter Epicondylitis humeri radialis, das durchschnittliche Alter dieser Erkrankung liegt zwischen 35 – 50 Jahren. Laut Statistiken sind übrigens mehr Männer als Frauen davon betroffen. Aber nicht immer ist Tennisspielen die Ursache, auch Sekretärinnen beispielsweise leiden häufig an diesem schmerzhaften Übel. Tennisarm Übungen können Schmerzlinderung und gegebenenfalls auch Abhilfe schaffen.

Wie entsteht ein Tennisarm?

Wie schon erwähnt, ist hauptsächlich eine Überbelastung Schuld an einem Tennisarm. Dazu gehören beispielsweise Aktivitäten wie:
Wie bekommt man einen Tennisarm?

  • Putz- und Reinigungsarbeiten
  • Computertätigkeiten
  • Rasenmähen
  • Schneeschippen
  • Hecken stutzen
  • Sportliche Tätigkeiten
  • Schwere Hebetätigkeiten


Zu den betroffenen Personen gehören vorwiegend Tennisspieler, Sekretärinnen, Handwerker, sowie Menschen die viel mit dem Computer arbeiten. Der Tennisarm entsteht hauptsächlich aufgrund von monotonen Bewegungen bei denen mit der Hand kräftig zugegriffen wird. Bei älteren Patienten ist der Tennisarm in den meisten Fällen auf eine arthritische oder degenerative Veränderung am Gelenk zurückzuführen. Die ständige Überbelastung kann nicht nur zu Entzündungen führen, sondern auch zu Einrissen der Sehnen.

Behandlungstherapien

Ein Tennisarm ist mit starken Schmerzen verbunden die oft so schlimm sind, dass man nicht einmal mehr eine Kaffeetasse in der Hand halten kann. Zu den gängigsten Behandlungsmethoden gehören unter anderen Salbenverbände, Tennisarm Übungen, die Ruhigstellung des Armes, Stoßwellentherapie und elektromechanische Stimulation, sowie auch Kortisonspritzen. Im schlimmsten Fall kann auch eine Operation angebracht sein, bei der der Sehnenansatz entweder komplett abgetrennt oder eingekerbt wird.

Hilfreiche Tennisarm Übungen

Die Tennisarm Übungen sollen Linderung verschaffen und eignen sich auch zur Vorbeugung, um die Ellenbogenmuskeln zu stärken. Dehnübungen für einen Tennisarm sind in der Regel sehr nützlich, können aber bei einer schweren Krankheitsphase auch kontraproduktiv sein, weshalb man sicherheitshalber mit dem zuständigen Facharzt Rücksprache halten sollte.

Tennisarm Übung 1:
Im Ellenbogengelenk den Arm gerade durchstrecken und dabei den Unterarm vorsichtig nach innen drehen. Die Finger sollten bei dieser Übung nach außen zeigen und diese Position ca. 15 Sekunden eingehalten und drei mal wiederholt werden.
Tennisarm Übung 2:
Die Arme im Sitzen oder Stehen an der Seite locker herunterhängen lassen. Die Hände dann beim Pendeln der Arme gut ausschütteln und dabei mit den Handgelenken leichte Kreise ausführen. Auch diese Übung sollte mindestens dreimal täglich wiederholt werden.
Tennisarm Übung 3:
Den schmerzenden Arm vor dem Körper ausstrecken und dabei die Handfläche leicht nach oben drehen. Die Fingerspitzen sollten dabei mit Hilfe der anderen Hand vorsichtig nach unten gedrückt werden.
Tennisarm Übung 4:
Mit ausgestrecktem Arm nach unten eine Faust bilden und mit der gesunden Hand den kranken ausgestreckten Arm mit der Faust nach oben drücken. Auch diese Übung gegen Tennisarm sollte mehrmals täglich durchgeführt werden.
Tennisarm Übung 5:
Bei der letzten Dehnübung wird eine Stange benützt, die man praktisch in den Türrahmen einklemmen kann. Bei durchgestreckten Armen sollte man sich an die Stange hängen und das eigene Körpergewicht wird dabei so gut wie möglich nur mit den Fingern gehalten, wobei die Füsse ruhig den Fussboden berühren können. Man kann sich dabei auch mit den Beinen leicht abstützen, falls die Schmerzen zu stark sind.

Es gibt zahlreiche effektive Tennisarm Übungen um die geschädigten Sehnen zu dehnen und zu strecken. Diese Aufgaben sind auch zur Vorbeugung nützlich, oder für den Ausgleich von monotonen Bewegungsabläufen, auf die man vor allem im Arbeitsbereich angewiesen ist.

Tennisarm BehandlungIn vielen Fällen verschwindet ein Tennisarm ganz von alleine, ohne das eine ärztliche Behandlung notwendig ist. Anfängliche Schmerzen können durch Eisbeutel gelindert werden, mit den speziellen Tennisarm Übungen, sowie auch mit unterstützenden Verbänden. Halten die Schmerzen allerdings noch weiter an, dann ist unbedingt ein Besuch beim Arzt erforderlich, der gegebenenfalls entzündungshemmende Medikamente verschreibt, einen Gipsverband anbringt, oder bei sehr ausgeprägten Symptomen auch ein Betäubungsmittel direkt in die Nerven spritzen kann. Werden die Schmerzen mit diesen Behandlungsmethoden über einen längeren Zeitraum nicht besser, dann wird in der Regel eine Operation in Erwägung gezogen, bei der die Sehne angeschnitten wird um das Gewebe wieder zu entlasten. Wer also bereits unter Anzeichen dieser Krankheit leidet, sollte der Ursache nachgehen und wenn möglich die Tennisarm Übungen ausführen, bevor sich die Symptome noch verschlimmern.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.2/5 (9 votes cast)
Tennisarm Übungen, 3.2 out of 5 based on 9 ratings