Trampolin Übungen

Trampolin Übungen

Trampolin ÜbungenTrampolin Übungen machen nicht nur einen Riesenspaß, sondern halten fit und helfen beim Abnehmen. Kinder sind schon seit Jahren vom Trampolinhüpfen begeistert, mittlerweile wird dieses Trainingsgerät aber auch immer mehr von Erwachsenen für Fitness gezielt eingesetzt. Trampolin Übungen können innen und auch außen an der frischen Luft durchgeführt werden, wer diese Übungen aber nicht nur in einem Gymnastikkurs oder Fitnessstudio ausführen will, kann sich kann sich ein Mini-Trampolin besorgen. Sie sind eine ideale Ergänzung zu anderweitigen Sportarten, oder auch dann, wenn man sich für keinen anderen Sport begeistern kann. Trampolinspringen wird von Physiotherapeuten und auch von Medizinern als ganzheitliches Training für alle Altersklassen empfohlen, bei Kindern ab 3 Jahren. Das Fitnessgerät wird übrigens auch von Astronauten zum Aufbautraining verwendet. Im Fachjargon bezeichnet man Trampolin Springen als Balance Swing oder Rebound Übungen.

Welche Vorteile bringt das Trampolin Training?

Mini-Trampoline sind in Sportgeschäften erhältlich, sie werden vorwiegend Rebounds genannt. Das Sportgerät lässt sich flach zusammenfalten und nimmt zur Aufbewahrung überhaupt keinen Platz weg.

Sind Trampolin Übungen auch für Übergewichtige und Senioren gut?

Da es bei den Trampolin Übungen nicht auf die Höhe beim Hüpfen ankommt, sondern eher auf unterschiedliche Techniken, sind diese Übungen im Prinzip für Jeden geeignet. Bei den Trampolin Übungen geht es vorwiegend um leichte, und deshalb auch um ungefährliche Bewegungen, die sich durchaus auch für stark übergewichtige Menschen, sowie für die ältere Generation eignen. Laufen, Marschieren, Walken und natürlich auch Hüpfen gehört zu einem guten Trampolin Workout.

Optimales Trampolin Workout

Trampolin TrainingsplanIm professionellen Training gibt es unterschiedliche Trampolin Übungen, dazu gehören die Aufwärmphase, Stabilitätsübungen und ein optimales Konditionstraining. Auch ein Kraftworkout am Trampolin ist durchaus möglich. Bevor man sich an die empfohlenen Trampolin Übungen macht, sollte man erst einmal ein Gefühl für den Rebound erhalten. Barfuß ist die beste Methode, man kann aber auch die Socken anbehalten. Um sich an das Trampolin zu gewöhnen, sollte man sich breitbeinig mit leicht gebeugten Knien auf das Sprungtuch stellen und Gewichtsverlagerungen ausführen. Nicht nur vom linken auf das rechte Bein, sondern auch das Gewicht vom Ballen hin zur Ferse verlagern. Bei eingezogenem Bauch sollte man dann erst einmal langsame Laufübungen ausführen, bevor man mit dem Wippen beginnt.

Übungen Wiederholungen Woche
Schwingen ohne die Füße zu heben 4 Minuten, 3 x täglich 1. Woche
Schwingen mit abhebenden Fersen 4 Minuten, 3 x täglich 1. Woche
Walken 5 Minuten, 1 x täglich 2-3 Woche
Intervalle, Schwingen u. Walken 10 Min Schw/5 Walk, 1x 3. Woche
Intervalle, Schwingen mit Abheben, Walken 10 Min Schw/8 Walk/4 Min Schw. 3-4 Woche

Dieses Training ist ideal für völlig untrainierte Personen oder bei Übergewicht, ansonsten kann man die angegebene Minutenanzahl problemlos verdoppeln.

Ist man auf dem Trampolin sicher, dann kann man sich auch an spezielle Trampolinübungen halten, die beispielsweise für mehr Fettverbrennung sorgen, für einen straffen Bauch und Schenkel, einem knackigen Po, sowie auch ein bestimmtes Training für Arme und Busen. Dazu gehören beispielsweise Trampolin Übungen bei dem man mit ausgestreckten Armen schwingt und dabei immer größer werdende Armkreise macht. Für einen knackigen Po braucht man nur die Beine abwechselnd erst nach vorne und dann nach hinten schwingen lassen.

Empfohlene Trainingszeit

Die Trampolin Übungen erfordern keinen großen Zeitaufwand, so dass man sich im Gegensatz zu anderen Trainingsgeräten nicht verausgaben muss. Mit 15 Minuten Hüpfen kann man durchaus schon gute Resultate erzielen.

Wie hoch ist der Kalorienverbrauch?

Kalorienverbrauch Trampolin springenWas den Kalorienverbrauch bei Trampolin Übungen angeht, so kann man bei 10 Minuten Workout etwa so viel Kalorien verbrennen wie wenn man eine halbe Stunde Joggen geht. Fett wird bei diesen leichten und vor allem unbeschwerten Fitnessübungen wirklich mühelos verbrannt und der ständige Wechsel zwischen Belastung und Entlastung trägt schon in kurzer Zeit für stärkere Muskeln und Gelenke bei. Interessanterweise wird durch die eher rhythmische Bewegung bei den Trampolin Übungen auch das Lymphsystem stimuliert, weshalb im Körper die Entgiftungsprozesse beschleunigt werden. Nicht umsonst werden Trampolin Übungen auch von der NASA für ihre Mitarbeiter und vor allem auch für Astronauten empfohlen, da sich der ständige Wechsel beim Hüpfen positiv auf die Interaktion der Gehirnhälften durch den Wechsel Schwerkraft und Schwerelosigkeit auswirkt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (3 votes cast)
Trampolin Übungen, 3.0 out of 5 based on 3 ratings