Workout Übungen

Workout Übungen

Workout ÜbungenDer Begriff Workout stammt aus dem Englischen und bezieht sich auf Training. Es wird vorwiegend für anstrengendes Fitness- und Krafttraining verwendet. Workout kann allerdings auch eine andere anstrengende Tätigkeit sein wie beispielsweise Schnee schippen oder ein kompletter Hausputz. Es ist von einem guten Workout die Rede, wenn man hinterher die beanspruchten Muskeln spürt und von der Tätigkeit so richtig „schön“ kaputt ist. Workout Übungen können so gut wie überall gemacht werden, also Zuhause oder in einem Sport- und Fitness-Studio.

Zum neuesten Fitnesstrend zählt übrigens das 7-Minuten Workout aus den USA, was 12 Übungen beinhaltet und täglich im Zeitraum von nur 7 Minuten bewältigt werden soll. Um sich fit zu halten, kann man sich allerdings auch seine persönlichen Workout Übungen zusammenstellen und diese nach Belieben variieren.

Was sind die Voraussetzungen für ein gutes Workout?

Workout Übungen für ZuhauseVoraussetzungen für ein gutes Workout ist erst einmal der gute Wille auch wirklich hart zu trainieren. Wer das Maximum aus sich herausholen möchte, sollte die Workout Übungen wenn möglich bis zu der Belastungsgrenze ausführen. Anfänger müssen ihr Training ihrem Leistungslevel entsprechend anpassen und die entsprechenden Übungen dann langsam steigern. Es liegt auf der Hand, dass man auf einen guten Gesundheitszustand angewiesen sein sollte.
Ansonsten kann man Workout Übungen auch ohne spezielle Sportgeräte ausführen. Oft sind die eigenen Wände, der Teppich und ein Stuhl ausreichend.

Welche Übungen sind beliebt?

Hantelworkout ÜbungenEs gibt sehr viele beliebte Workout Übungen mit denen sich hart trainieren lässt. Kniebeugen und Liegestützen beispielsweise sind unerlässlich, aber auch mit Ausfallschritten, Dips und Crunches kann man gezielt die Muskeln aufbauen und mehr Ausdauer und Kondition erhalten. Wichtig ist, dass die Workout Übungen schweißtreibend sind und diese auch richtig und vor allem kontinuierlich ausgeführt werden.

Frauen suchen in der Regel nach speziellen Workout Übungen für einen straffen Bauch, Po und Beine. Männer hingegen setzen eher auf eine stark ausgeprägte Arm- und Brustmuskulatur. Im Idealfalls ist es besser den ganzen Körper abwechselnd zu trainieren, damit bestimmte Muskelgruppen bei den diversen Aktivitäten nicht vernachlässigt werden.

Die 5 beliebtesten Workout Übungen mit Anleitung

Workout 1) Jumping Jacks

Bei dieser Übung geht es vorwiegend um Cardio- und Ausdauertraining zum Aufwärmen und ist den meisten sicherlich noch aus der Schulzeit als Hampelmann bekannt. Es geht dabei also um das Zusammenführen der Arme und Beine, während man leicht in die Luft springt. Jumping Jacks beanspruchen die Brustmuskeln (Siehe auch: Brustübungen für Zuhause), Schultern, sowie die Wadenmuskulatur. Das Gewicht wird für den Sprung auf die Zehenspitzen verlagert. Die Arme werden ausgestreckt über den Kopf bewegt.

Workout 2) Crunches

Crunches gehören mit zu den beliebtesten Workout Übungen der meisten Sportler. Sie sind auch unter dem Namen Bauchpresse bekannt. Im Unterschied zu den Sit-ups werden bei den Crunches die Schultern und der obere Rücken vom Boden gehoben. Die Beine können entweder auf dem Boden aufgestellt sein oder in einem 90 Grad Winkel. Die Bewegung nach oben ist nur leicht und endet, wenn die Schulterblätter den Kontakt zum Boden verloren haben, beim Herabführen dürfen sie allerdings auch nicht auf dem Boden aufkommen um die konstante Spannung der Bauchmuskeln zu erhalten.

Workout 3) Liegestützen

Bei dieser Workout Übung auf dem Boden werden die Hände schulterbreit auf Schulterhöhe aufgestützt. Die Füße können entweder zusammen oder gegrätscht aufgestellt werden. Die Ellenbogen zeigen bei korrekten Liegestützen leicht nach innen. Während dieser Übung ist es wichtig, dass der Kopf mit dem restlichen Körper eine einheitliche Linie bildet. Bei der Bewegung nach unten werden die Arme wieder abgewinkelt, das Gesicht berührt dabei fast den Boden.

Workout 4) Einbeinige Kniebeugen

Einbeinige Kniebeugen sind ideal für die Gesäßmuskeln, sowie die Beinmuskulatur. Allerdings sind sie schwer, weshalb Anfänger gegebenenfalls diese Workout Übung erst einmal als normale Kniebeugen ausführen können. Man stellt sich dazu aufrecht als Ausgangsposition auf ein Bein, während das andere Bein noch vorne ausgestreckt wird und so lange es geht, nach oben gehalten wird. Die Arme sollten dabei nach vorne ausgestreckt werden, der Oberkörper wird leicht nach vorne gelehnt, der Rücken wird gerade gehalten. Die Übung wird dann mit dem anderen Bein ausgestreckt wiederholt.

Workout 5) Trizepstraining am Stuhl

Beliebte Workout Übungen für den Trizeps in einem Sportstudio sind die French Press und auch das Drücken mit dem Kabelzug. Trizeps kann man aber auch Zuhause mit einem Stuhl oder an einer anderen Sitzgelegenheit trainieren. Dabei setzt man sich an das jeweilige Ende und hält sich seitlich an den Kanten fest. Der Rücken wird gerade gehalten, während man das Gesäß langsam nach vorne bewegt. Es darf nicht auf dem Boden aufgesetzt werden, die Oberarme sollten dabei parallel zum Boden sein.

Nicht in jedem Fall benötigt man für gute Workout Übungen ein Sportstudio oder Arbeitsgeräte, denn auch mit diesen Übungen ist es möglich, ein hartes Training durchzuführen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)